Monthly Archives: Mai 2019

Kai Savelsberg: Finissage und Lesung am 02. Juni 2019

Am Sonntag, 02. Juni 2019 endet die Ausstellung von Kai Savelsberg mit Finissage und Lesung.
Ab 12 Uhr ist die Türe zum Raum für Kunst auch an diesem Abschlusstag geöffnet.
Gemeinsam mit dem Kunsthistoriker Stefan Skowron wird Kai Savelsberg sowohl aktuelle Texte zur Ausstellung als auch ältere Texte und Gedichte lesen.

Finissage: 02.06.2019, 12 Uhr, moderierte Lesung; Kai Savelsberg & Stefan Skowron
Öffnungszeiten: Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag 12-17 Uhr, Raum für Kunst, Elisengalerie, Friedrich-Wilhelm-Platz 5-6, 52062 Aachen, +49(0)241-4444510

Kommentare deaktiviert für Kai Savelsberg: Finissage und Lesung am 02. Juni 2019

Filed under Allgemein

Wettbewerbs-Tipp: Kurzkrimi über die Euregio

Die „Lupe“ in Eupen und der Zeitkreis veranstalten einen Kurzkrimi-Wettbewerb. Alle Schreibfreudigen ab 16 Jahren können einen Kurzkrimi verfassen, der in der Euregio spielen sollte. Es dürfen nur eigene Geschichten eingereicht werden, und es ist nur ein Krimi pro Person möglich. Der Krimi muss mit Computer verfasst sein und darf drei A4‑Seiten (Schriftgröße 12 Punkt) nicht überschreiten. Jeder Beitrag wird von einer Fachjury bewertet. Nicht vergessen: Name, Anschrift und Alter. Der Beitrag muss bis zum 15. September gesandt werden an: Die Lupe, Neustraße 93, B-4700 Eupen bzw. E-Mail: lupe.info@unitedadsl.be, oder den Zeitkreis, Hauptstraße 82, B-4730 Raeren bzw. E-Mail: info@zeitkreis.be. Es winken attraktive Sachpreise und eine Veröffentlichung.

www.lupe.be, www.zeitkreis.be

Kommentare deaktiviert für Wettbewerbs-Tipp: Kurzkrimi über die Euregio

Filed under Allgemein

HALLER-Autorin Petra Reategui liest

Die ganz besondere Lesung mit Bildern und Fotos aus Petra Reateguis Romanbiographie

„Hofmaler. Das gestohlene Leben des Feodor Ivannoff genannt Kalmück“

findet an einem außergewöhnlichen Ort statt: im Antikensaals des Akademischen Kunstmuseums der Universität Bonn, das eine der größten Abguss-Sammlungen Deutschlands antiker griechischer und römischer Kunst beherbergt.

Inmitten beeindruckender Gipsabdrücke von Statuen und Reliefs tauchen wir ein in die ersten Jahre des 19. Jahrhunderts, in denen der britische Lord Elgin eine Gruppe von Künstlern nach Athen schickte, damit sie für ihn den Parthenon und zahlreiche weitere Tempel abzeichneten und dokumentierten. Zu ihnen gehörte auch der Figurenzeichner und spätere badische Hofmaler, der Kalmücke Feodor Ivannoff. Er war damit Zeuge eines Kulturereignisses, das noch heute die Gemüter erregt: der Abtransport der Marmorreliefs vom Fries der Akropolis nach London.

Akademisches Kunstmuseum der Universität Bonn
Dienstag, 28. Mai 2019, 18.30 Uhr
Am Hofgarten 21, 53113 Bonn

Eintritt frei – Spende willkommen

www.petra-reategui.de
www.triglyph.de
www.antikensammlung.uni-bonn.de

Kommentare deaktiviert für HALLER-Autorin Petra Reategui liest

Filed under Allgemein